EDV & IT
Schreibe einen Kommentar

Cloud Computing im Bauwesen

Im Deutschen Ingenieurblatt ist in der aktuellen Ausgabe ein interessanter Beitrag zu Cloud Computing erschienen. Dieser Beitrag gibt einen kurzen Überblick zu den bereits vorhandenen Produkten, Lösungen und Möglichkeiten in Sachen Cloud Computing speziell für das Bauwesen. Im Artikel werden auch die kritischen Seiten des Cloud Computing angeschnitten.

Virtuelle Projekträume, so wie sie im Bauwesen zur Unterstützung der Projektkommunikation und -dokumentation schon seit gut 10 Jahren eingesetzt werden, sind demnach Vorreiter beim Cloud Computing. Aber es gibt bereits auch erste CAD-Lösungen in der Cloud, wie beispielsweise die Autodesk Cloud oder AutoCAD WS von Autodesk (letzteres wird im genannten Artikel übrigens gar nicht erwähnt), das man sogar am iPad und iPhone nutzen kann. Natürlich ist die Liste an Tools im Artikel bei weitem nicht vollständig (z.B. fehlt neben AutoCAD WS auch iPROT und einige mehr) und am Ende bleibt der Eindruck, dass den Hauptantrieb für die Weiterentwicklung des Cloud Computing mobile Plattformen wie Android oder iOS von Apple bringen. Eine Ansicht, die ich nicht teile, denn ich sehe im Cloud Computing die Zukunft der Datenverarbeitung auch im professionellen Softwareeinsatz. Alle Softwareanbieter, die den Sprung in die Cloud verschlafen oder nicht schaffen, werden auf Dauer nicht konkurrenzfähig bleiben (können).

Bildnachweis: Das Artikelbild “clouds” wurde von Extra Medium auf Flickr unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 2.0) veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.