Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kurzbefehle

Kurzbefehl mit PopClip starten

PopClip gibt es seit 2011 und ist seither täglicher Begleiter auf meinem Mac. Die App lässt ein kleines Menü direkt neben dem Cursor erscheinen, wenn man auf dem Mac Text mit der Maus auswählt. Über dieses Menü ist beispielsweise das Formatieren der markierten Textstelle, sofortiges Kopieren und Einfügen sowie der Zugriff auf Aktionen wie Suchen, Rechtschreibung, Wörterbuch und vieles mehr möglich. Das PopClip-Menü ist frei konfigurierbar und kann mit einer Vielzahl an Extensions erweitert werden, die über die PopClip-Website heruntergeladen und installiert werden können.

Ein Kurzbefehl für neue Ideen

Neue Ideen kommen oft unterwegs, zum Beispiel auf der morgendlichen Hunderunde im Wald oder beim Autofahren. Diese Ideen dann festzuhalten, ermöglicht ein mitgeführtes iPhone. Damit man dabei jedoch nicht entgegen gesetzlichen Regelungen während dem Autofahren am iPhone tippen oder die Hundeleine unter den Arm geklemmt das iPhone bei Wind und Wetter erst aus der Jacke fummeln muss, kann man das ganz elegant mit einem Kurzbefehl erledigen, der die eingebaute Diktierfunktion und eine Notizen-App zum Aufzeichnen des Geistesblitzes nutzt.

Notizen verlinken

Es ist unbegreiflicherweise nicht möglich, zwei oder mehrere Notizen in Apple’s hauseigener Notizen-App untereinander zu verlinken. Apps anderer Anbieter, wie beispielsweise Bear bieten diese Standardfunktion seit vielen Jahren. Solche Links zwischen Notizen sind in mehrerlei Hinsicht sinnvoll, beispielsweise um für ein persönliches Wissensmanagement zusammengehörende Notizen im Sinne des Luhmann’schen Zettelkastens miteinander zu verbinden. Doch mit einem Kurzbefehl und einem Trick gelingen diese Links auch in der Notizen-App mit den vorinstallierten Bordmitteln.

Das Kurzbefehl-Menü am Mac

Die Kurzbefehle-App ist am Mac noch recht jung. Vor nicht ganz einem Jahr wurde die erste Version mit macOS Monterey ausgeliefert. Im Oktober wird sie ihren ersten großen Versionssprung unter macOS machen und es wird spannend, welche Verbesserungen und neuen Funktionen danach zur Verfügung stehen werden. Ein praktisches Feature war am Mac bereits von Anfang an mit dabei: das Kurzbefehl-Menü in der Menüleiste von macOS. Es bietet einen raschen und unkomplizierten Zugriff auf die dort platzierten Kurzbefehle, ohne vorher die App aufrufen zu müssen.

Fenstermanagement mit Mac-Bordmitteln

Anwendungsfenster am Mac bringt man eigentlich recht einfach mit der Maus oder dem Trackpad in die gewünschte Größe und Position am Bildschirm. Bei gewissen Tätigkeiten möchte man das für eine oder mehrere Apps mit einer Tastenkombination rascher und einfacher erledigen. Für diese Art des Fenstermanagements am Mac bietet Apple mit seinen vorinstallierten Bordmitteln bereits einige Möglichkeiten, die für die meisten Anwendungszwecke ausreichend sind.