Projektmanagement
Schreibe einen Kommentar

Wieder steigende Baupreise

Glaubt man den statistischen Auswertungen und den zugehörigen Publikationen, dann ist die Zeit der rückläufigen Baupreisentwicklung (synchron mit der medial beschworenen Wirtschaftskrise) auch schon wieder zu Ende, bevor sie richtig angefangen hat. Die jüngsten Auswertungen zeigen nämlich für das zweite Quartal 2009 einen deutlichen Anstieg des Baupreisindex für Hoch- und Tiefbau von 3,2% gegenüber dem zweiten Quartal 2008. Eine rückläufige Entwicklung der Baupreise im Hochbau gab es überhaupt nur im ersten Quartal 2008. Seither steigen die Preise kontinuierlich, wenngleich nicht so stark wie noch 2007 und 2008. Der Baupreisindex für Hochbau kletterte im zweiten Quartal 2009 lediglich um 0,1% gegenüber dem ersten Quartal 2009. Interessant wird hier die Entwicklung im dritten und vierten Quartal!

Eine Sonderauswertung des Baukostenindex Brückenbau (über den spezifischen Warenkorb, siehe Österreichische Bau.Zeitung, Nr. 43/2009, Seite 16 und 17) lässt einen insgesamten Anstieg für Lohn und Sonstiges erkennen – wenngleich dies für die betrachtete Jahreszeit (August und September 2009) nichts ungewöhnliches ist. Das Baupreisniveau dieses Warenkorbes ist nach einem deutlichen Anstieg im Jahr 2008 (teilweise über 25% im Preisanteil Sonstiges im Vergleich zu 2007) in Summe derzeit wieder auf dem Niveau vom zweiten Quartal 2007. Diese Entwicklung ist wahrscheinlich von den Preisen für Baustahl geprägt, zumindest sind die Kurven annähernd deckungsgleich. Der Großhandelspreisindex für Tempcore TC 55 lag nämlich im Sommer 2008 bei 203,60 Punkten (Spitzenwert) und hat sich bis September 2009 auf 96,40 Punkte reduziert (entspricht in etwa dem Niveau des ersten Quartals 2007), wobei er im Sommer 2009 teilweise auch unter 90 Punkten lag und somit seit Juli 2009 hier auch wieder ein leichter Anstieg von zuletzt 7,5% zu verzeichnen ist.

Im Hochbau sind die Indexsteigerungen primär auf Preiserhöhungen bei den Baumeisterarbeiten zurückzuführen (siehe M. Velinsky, Statisktik Austria, Österr. Bau.Zeitung Nr. 43/09, Seite 18).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.