Produktivität
Schreibe einen Kommentar

App-Tipp: Rectangle

Rectangle von Ryan Hanson ist eine App, die eigentlich auf keinem Mac fehlen sollte. Mit dem kostenlosen Werkzeug verschiebt, vergrößert oder verkleinert man mit einer Tastenkombination die Größe von App-Fenstern in macOS. Zieht man ein App-Fenster mit der Maus oder dem Trackpad in einen vorher definierten Fangbereich, kann so die Größe und Position des Fensters ebenfalls rasch angepasst werden.

Rectangle nistet sich nach der Installation in der Menüleiste ein. Man kann das Icon getrost über den Einstellungsdialog ausblenden und die App quasi unsichtbar im Hintergrund weiterlaufen lassen. Denn man braucht lediglich eine Handvoll Tastenkombinationen um damit die App-Fenster in die gewünschten Positionen zu schubsen oder den vorherigen Zustand wieder herzustellen.

Rectangle Einstelloptionen für Tastenkombinationen

Über die umfangreichen Einstellmöglichkeiten lassen sich Tastenkombinationen für sehr viele Fenstergrößen und -positionen definieren. Die Fangbereiche werden ebenfalls im Einstellungsdialog festgelegt.

Rectangle Einstellmöglichkeiten für Fangbereiche

Für noch flexiblere Fenstergrößen und -positionen lohnt sich ein Blick zur großen Schwester von Rectangle: mit der kostenpflichtigen App Rectangle Pro, die früher einmal Hookshot genannt wurde, lassen sich nicht nur Fenstergrößen anpassen, sondern gleich ganze Workspaces verwalten, selbst wenn diese sich auf externen Bildschirmen befinden. Zudem können damit beliebige Fenstergrößen und -positionen definiert werden und vieles mehr. 

Rectangle ist kostenlos, Open Source und kann direkt auf der Website des Herstellers herunter geladen werden. Die kostenpflichtige Pro-Version gibt’s als Einmalkauf für 9,99 EUR ebenfalls auf der Herstellerwebsite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.