Technik

Zitate sammeln mit Obsidian

Mit Obsidian hat man ein Werkzeug zur Hand, mit dem man schöne Sprüche, schlaue Aussagen oder historische Zitate aufbewahren kann, um sie zum passenden Zeitpunkt verfügbar zu haben, beispielsweise als Einleitung für einen Vortrag. So eine Zitatesammlung muss nicht kompliziert aufgebaut sein und man kann sich die Eingabe mit einem Siri-Kurzbefehl erleichtern.

Zitate organisieren

Das Konzept ist denkbar einfach und kommt in seiner Basisvariante auch ohne externe Erweiterungen aus. Das Sammeln der Zitate, Sprüche oder Aussagen erfolgt in einer eigenen Markdown-Datei.

Zitate werden in einer Markdown-Datei gesammelt

Dort werden alle Zitate chronologisch gespeichert, wobei die jüngsten Zugänge ganz oben in der Liste stehen. Neben dem Zitat selbst ist auch interessant, wer der Urheber bzw. Autor ist und zu welchem Thema das Zitat passt. Ich verwende dafür folgende Syntax, nach der alle Zitate erfasst und gespeichert werden:

[[Thema]]: *Zitat, Spruch oder Aussage* - [[Autor]] [[YYYY-MM-DD]] #Zitat

Zusätzlich zum Zitat, dem Thema und dem Autor wird auch das Datum erfasst, an dem das Zitat notiert wurde. Und zwar in Form eines Links zur jeweiligen täglichen Notiz.
Da Zitate durchaus auch an deren Stellen in meinem Obsidian-Vault festgehalten werden – beispielsweise in Notizen zu gelesenen Büchern – wird das Schlagwort #Zitatmit angehängt. Damit tauchen dann auch wirklich alle Zitat bei einer Suchabfrage auf. Eine entsprechende Suchabfrage nach diesem Schlagwort kann man als Lesezeichen speichern und bei Bedarf mit einem Klick die komplette Zitatesammlung aufrufen.

Als Lesezeichen gespeicherte Suchabfrage zum Schlagwort Zitat

Kurzbefehl zum Sammeln

Neue Zitate können entweder durch Tippen – also manuell – erfasst und in die Zitatesammlung eingearbeitet werden. Oder man erleichtert sich die Arbeit mit einem Siri-Kurzbefehl. Dieser Kurzbefehl hat den Vorteil, dass man Obsidian gar nicht erst starten muss, um ein neues Zitat in der Sammlung zu erfassen. Stattdessen kann man das systemweit bequem per Tastenkombination am Mac, oder auch am iPhone oder iPad erledigen.

Quellcode des Kurzbefehls Neues Zitat

Die Funktionsweise des Kurzbefehls Neues Zitat ist simpel. In drei aufeinander folgenden Eingabefenstern tippt man zunächst das Zitat selbst, den Autor und schließlich noch das Thema ein. Anschließend baut der Kurzbefehl aus diesen drei Eingaben das Zitat für die Sammlung zusammen und fügt es dort an der entsprechenden Stelle ein. Diese Stelle ist mit dem Platzhalter %%neuesZitat%% in der Markdown-Datei markiert. Damit das Einfügen gelingt, sucht der Kurzbefehl im vorgegebenen Ordner des Obsidian-Vaults nach der Datei. In meinem Vault ist die dedizierte Datei für die Zitatesammlung als Zitate.md bezeichnet und liegt im Ordner Lesen. Zum Schluss speichert der Kurzbefehl die um das neue Zitat ergänzte Datei. Der Kurzbefehl kann übrigens hier heruntergeladen und gerne an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Als Alternative zum Kurzbefehl würde auch ein Makro mit dem QuickAdd-Plugin das Sammeln von Zitaten erleichtern. Allerdings muss dazu zuerst Obsidian gestartet werden, damit die Eingabe über das QuickAdd-Makro erfolgen kann.

Fazit

Eine Zitatesammlung ist ein sinnvoller Bestandteil eines PKM-Systems. Kernelement einer einfachen Zitatesammlung in Obsidian ist eine dedizierte Datei im digitalen Zettelkasten, in der Zitate gesammelt und organisiert werden. Das Erfassen neuer Zitate kann mit einem Siri-Kurzbefehl erleichtert und in einer einheitlichen Struktur systematisiert werden. Es ist aber auch zulässig, Zitate in anderen Dateien zu notieren, beispielsweise in der täglichen Notiz oder in einer Buch- bzw. Literaturnotiz, sofern eine entsprechende Beschlagwortung sichergestellt ist.